Alle
Tipps für Immobilienverwalter
Tipps für Immobilienmakler
Trendthemen Immobilienwirtschaft
Kunden-Erfolgsgeschichten
Mehr erfahren

Kontaktlose Vermietung dank digitaler Möglichkeiten

Die Immobilienbranche steht an einem Wendepunkt. Viele Immobilienverwalter, Vermögensverwalter und Wohnungsunternehmen haben die Dringlichkeit des Wechsels von analogen zu digitalen Unternehmensstrukturen erkannt und bereiten sich auf die Zukunft vor.

Gerade in Zeiten, in denen der soziale Kontakt begrenzt ist, wird deutlich, wie wichtig flexible und mobile Arbeitssysteme sind. Innovative Softwarelösungen ermöglichen auch in Zeiten von Korona und Isolation einen reibungslosen Ablauf aller Vermietungsprozesse - bis hin zur Wohnungsbegehung.

Inhaltsverzeichnis
Digitale Leihwerke kontaktlos
Wohnungen online besichtigen? Kein Problem!
Deshalb ist ein digitaler Vermietungsprozess so wichtig

Digitale Leihwerke kontaktlos

Während bei einem analogen Vermietungsprozess viele Informationen und Dokumente physisch in Papierform oder in direktem Kontakt übermittelt werden, arbeitet die digitale Version nahezu kontaktlos. Anfragen von Interessenten werden online bearbeitet und fehlende Dokumente wie Selbstauskunft oder Einkommensnachweis können vom Interessenten selbst hochgeladen werden. Die integrierte Schufa-Abfrage macht die Bonitätsprüfung so einfach wie nie zuvor.

Alle Dokumente und Anfragen werden zentral in einer Cloud gespeichert und können von jedem Mitarbeiter von unterwegs aus bearbeitet werden. Auch die interne Kommunikation kann auf diese Weise völlig berührungslos erfolgen.

Wohnungen online besichtigen? Kein Problem!

Der auf den ersten Blick schwieriger erscheinende Schritt im kontaktlosen Vermietungsverfahren ist die Wohnungsbesichtigung. Dank moderner Software kann eine berührungslose Inspektion bereits sehr einfach durchgeführt werden. Anbieter wie Ogulo oder Immotours ermöglichen eine 360°-Betrachtung Ihrer Immobilienobjekte.

Deshalb ist ein digitaler Vermietungsprozess so wichtig

Nicht nur die Möglichkeiten einer berührungslosen Wohnungsbegehung machen eine digitale Unternehmensstruktur für eine erfolgreiche Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar. Wenn z.B. Ihr Mieterwechsel digital abgewickelt wird, vermieten Sie schneller und steigern die Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Die eingesparte Zeit bedeutet, dass Ihr Unternehmen effizienter arbeitet, was mittelfristig zu einer verbesserten Rentabilität führt.

Die digitale Vermietung hat viele Vorteile gegenüber analogen Strukturen:

Schnell den richtigen Mieter finden

Mit Smart-Mieter-Matching können Sie mit nur wenigen Klicks ein Profil potenzieller Mieter für einzelne Objekte erstellen, das auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Anhand der von Ihnen definierten Kriterien, wie z.B. Haushaltsgröße oder Einkommensspanne, werden Mietinteressentenanfragen automatisch ausgewertet und Sie können sofort die für die jeweilige Immobilie am besten geeigneten Bewerber ermitteln.

Mehr Zeit durch Automatisierung

Die Erfahrung zeigt, dass die meiste Zeit des Vermietungsprozesses in die Beantwortung von Interessentenanfragen und die Terminkoordination investiert werden muss. Eine Vermietungssoftware kann diese Aufgaben automatisch durchführen und sendet in Sekundenschnelle sowohl Vorschläge für Besichtigungstermine an ausgewählte Interessenten als auch Ablehnungen an Bewerber, die nicht angenommen werden.

Einerseits erhöht sich dadurch die Produktivität Ihrer Mitarbeiter, andererseits steigt die Kundenzufriedenheit. Jede Anfrage, ob passend oder nicht, kann schnell und einfach bearbeitet werden.

Verträge schnell und kontaktlos elektronisch unterzeichnen

Wenn Sie sich für die digitale Vermietung entscheiden, profitieren Sie auch von der kontaktlosen elektronischen Signatur. Dadurch, dass Sie den Vertrag nicht an den Mietinteressenten oder Bewerber senden müssen, sparen Sie Zeit und Ressourcen, da der Mietvertrag nicht mehrfach ausgedruckt werden muss, sondern vom Mietinteressenten sehr einfach online unterschrieben werden kann. Da der elektronisch unterschriebene Mietvertrag derzeit nicht der gesetzlichen Schriftform der §§ 550, 126 BGB entspricht, müssen Sie darauf achten, dass spätestens bei der Übergabe der Wohnung die Schriftform des Vertrages unterschrieben wird.

Vertriebsmanagement leicht gemacht

Software für den Mieterwechsel ist auch das richtige Werkzeug für das Vertriebsmanagement Ihres Unternehmens. Mit nur wenigen Klicks können Sie Statistiken und Informationen zu allen Marketingaktivitäten in Echtzeit einsehen.

So sehen Sie beispielsweise sofort, aus welchen Quellen Interessentenanfragen stammen und wann und warum Interessenten storniert haben. Digitale Strukturen sind daher ein unschlagbares Werkzeug für das Vertriebsmanagement.

Verpassen Sie keine News mehr!
Abonnieren Sie unseren EverReal-Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten News rund um die Immobilienbranche und EverReal bequem in Ihr Postfach. Jetzt anmelden!
Thank you!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Weitere Artikel

5 Software-Lösungen, die Unternehmen in der Immobilienbranche kennen sollten

Die Welt ist digital. Von der Echtzeit-Kommunikation mit Freunden und Familie bis zum Online-Shopping - wir nutzen viele digitale Strukturen, weil sie uns einen verbesserten Zeit- und Nutzenfaktor bieten. Vor diesem Hintergrund ist es umso erstaunlicher, dass eine umfassende Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft noch immer nicht stattgefunden hat.

Immobilienwirtschaft und Corona: Optimismus in der Krise

Das Leben der Menschen hat sich schon immer störend verändert. Die Auslöser reichen von Erfindungen wie der Elektrizität bis hin zu historischen Ereignissen wie dem Fall des Eisernen Vorhangs. Auch die aktuelle Situation ist ein solches Ereignis. Ein Virus, der das gesamte Leben der Gesellschaft lähmt, hinterlässt die Welt in einem anderen Zustand.

Smart-Mieter-Matching: Finden Sie sofort den perfekten Mieter

Immobilienmakler haben es nicht leicht, denn die Auswertung unzähliger Anfragen ist ein schwieriges und zeitaufwändiges Unterfangen. Wie schön wäre es, wenn ein Softwareprogramm diese Aufgabe übernehmen könnte. Genau das ist jetzt möglich